Malerei

Zur Malerei bin ich durch einen verstauchten Fuß gekommen.

Ich konnte nicht laufen und kam bestimmt zwei Wochen nicht aus der Wohnung. Da erreichte mich die e-mail von einem Nachbarschaftscafe, dass am nächsten Tag eine Künstlerin zeigen wird, wie man ein Aquarellbild malt.

Ich wurde gebracht und abgeholt und hatte einen sehr inspirierenden Abend. Es machte mir Spaß und ich ging später in die Malgruppe in unserer Nachbarschaft und fertigte meine ersten Aquarellbilder. Dieser Malgruppe folgten einige weitere bei der Volkshochschule. Und letztendlich war die

„Kunstklasse 2019“ eine ganz besondere Erfahrung für mich mit einer tollen Gruppe von Mitkünstlern unter der Leitung von

Kristina Redeker-Warter
Roland Nicolausund
Uta Jeran.

Jetzt gehöre ich weiterhin einer Malgruppe an, die sich wöchentlich am Mittwochvormittag trifft und von einem sehr engagierten Lehrer

Jürgen Schulz

ausgebildet wird.

Zwischenzeitlich habe ich mit Acryl gemalt, Pastell, Bleistift. Meine große Liebe gehört aber den Aquarellfarben.